PFEIFER PHOTOGRAPHY • Studio für Produktfotografie und Portraits •Fotos, die verkaufen helfen!
Kistlerhofstr. 243 • 81379 München • Fon 089.78586161

München: Fotos ohne Bildrauschen durch große Digitalkamera-Sensoren

Elektronische Fotosensoren haben eine schlechte Eigenschaft:  Das Farbrauschen! Ursächlich ist die Brownsche Molekularbewegung der freien Ladungsträger dafür verantwortlich. Je wärmer es ist, desto stärker wird für den Fotografen das Rauschen hinderlich. Man kann es nur durch Abkühlen der digitalen Fotokamera verhindern. Der Effekt wird so beschrieben, dass während der Belichtungszeit die einzelnen Pixel mehr oder minder angesprochen werden.

Das Rauschen erfolgt zufällig. Während des Fotoshootings werden durch die eintreffenden Elektronen Ladungen gesammelt. Ohne Lichteinfall wird das Rauschen im Laufe der Belichtungszeit immer größer und das rauschempfindliche Pixel immer heller. Wie hell das Farbpixel wird und welche Farbe es bekommt, hängt davon ab, wie stark das Rauschen der Pixel während der Belichtung war.

Wenn man genug belichtet, erhält man daher ein buntes Pixelwirrwar, selbst ohne jede Beleuchtung. Bei einigen Kameras wird ein Dunkelbild zur Korrektur verwendet. Dies ist allerdings nicht wirklich hilfreich.

Bei gleichem Lichteinfall kann man das Nutzsignal durch einen größeren Sensor drastisch erhöhen und dadurch das sichtbare Rauschen reduzieren. Bei gleichem Lichteinfall schlagen auf einer größeren Fläche mehr Photonen ein.

Die Lösung liegt in größeren Sensoren. Mehr Pixel auf gleicher Fläche verstärken diesen Abbildungsfehler. Die Kosten für größere Fotosensoren steigen exponentiell, daher mühen sich viele Hersteller die kleinen preiswerteren Chips irgendwie in den Griff zu bekommen.

Die einzelnen physikalischen Pixel werden durch den Pixelwettlauf der Kamerahersteller auf gleicher Fläche immer kleiner. Das sieht man den Fotos deutlich an. Der Rauscheffekt wird bei mehr Pixeln auf gleicher Fläche verstärkt.

Karsten Pfeifer arbeitet mit einer Vollformat Spiegelreflexkamera mit 24x36mm Sensorgröße. Die digitale Fachkamera hat ein 40x50mm Digitalrückteil. Zusätzlich gibt es hier noch die Möglichkeit mit dem 4-shot Modus sämtliche Interpolationsfehler zu umgehen.

Es entstehen sehr saubere Fotodaten ohne jegliches Bildrauschen. Bei hohen Empfindlichkeiten ist der Effekt trotzdem nicht ganz zu umgehen. Professionelle Softwarelösungen für Datenkonvertierungen aus dem RAW-Modus sorgen für eine einwandfreie Fotoqualität.













































































Foto München Fotostudio München Fotografie München
Portrait München Produktfoto München Fotos München
Stillife München Fotobearbeitung München Photos München
Photografie München Freisteller München Technikfotograf München
Foto Bayern Bewerbungsbilder München Suche Foto München
Suche Fotograf München Fotograf München gesucht Münchener Fotograf
Eventfotograf München Industriefotos München Digitalfotograf
Peoplefotograf München Pressefotograf München Werbefotograf
Verpackungsfoto München Suche Fotostudio Bayern Foto Bayern München
Retusche von Industriefotos Forstenried Top Fotograf Sendling Bewerbungsfoto Bayern
Promi Fotograf München Bayern München Fotograf Produktfotografie München
Photoshop Fotograf Bayern Foto Fotostudio Produktfoto
Industriefotograf München Bayern München Fotografenmeister Stillife Fotograf
Pressefoto München Bayern München Fotomontage Geschäftsbericht Fotograf
Maschinenfotos München München Freier Fotograf Digitale Bewerbungsfotos
360 Foto München 360 Grad Animation 3D Foto München
Family Portraits München Digitalfotografie München Firmenportrait München
Imagefotos München Foto digital München Businessfotografie München
Fotodesigner München Fotodesign München Bewerbungsfotos München
360 Grad Produktfoto 360º Produktbilder 360º Produktfotografie
3D Produktbilder 3D Produktfoto 3D Produktfotografie
3D Produktfotos Foto 360º Produktfoto 3D